GEWALT AKTEN Berlin


GEWALT_AKTEN_Brandenburger_Tor Kopie

So kann die Kunstinstallation GEWALT AKTEN am Brandenburger Tor in Berlin aussehen

Zusammen mit den Künstlern Claudia Zacharias und Prof. Thomas Zacharias entwickelt die DEMAX GmbH eine Kunstinstallation zum Anlass des 25. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung. Im Oktober 2015 soll am Brandenburger Tor ein Ausstellungskubus errichtet werden, der die Aufarbeitung des DDR-Unrechtsregimes thematisiert. Besucher werden zunächst durch ein Labyrinth aus Schnipselsäcken bis zu einer zentralen Kammer geführt, in der die manuelle Rekonstruktion der zerrissenen Stasi-Unterlagen live durchgeführt wird. Monitorinstallationen im Ausgangsbereich stellen Gegenwartsbezüge her. Per Shuttle-Service werden ergänzende Touren zum ehemaligen Ministerium für Staatssicherheit in der Normannenstraße und zur Gedenkstätte Hohenschönhausen angeboten.